Gruppenfoto Crossroad Filmproduction
News

„Spielbergs ‚Töchter‘ aus Theresienfeld“

Diese tolle Headline mit der Unterüberschrift „Frauentrio aus dem Bezirk will Männerdomäne Film aufmischen“ durften wir auf der Titelseite der Bezirksblätter Wiener Neustadt bewundern. Auf Seite 22 der 36. Ausgabe vom 4./5. September 2019 stand folgender Artikel über uns geschrieben:

Crossroad Filmproduction

Junges, dynamisches Frauentrio gründet Filmproduktionsfirma in Theresienfeld.

THERESIENFELD. Obgleich Film- und Videoproduktion im Allgemeinen als Männerdomäne gilt, haben Madeline Genswaider, Alexandra Ploiner und Victoria Wagner gemeinsam den Plan gefasst, sich als junge Frauen in der Branche zu etablieren und haben eine Film- und Videoproduktionsfirma gegründet. Selbstbewusst verfolgen sie dabei das Ziel, ihren Kunden zu zeigen, dass Alter und Geschlecht nicht ausschlaggebend dafür sind, wie gut und kompetent man seine Arbeit ausübt.
„Wenn man professionell arbeitet, wird man in der Branche auch ernst genommen. Dann spielt das Alter keine Rolle.“, erklärt Wagner, die mit 24 Jahren die jüngste Inhaberin der Firma ist. „Was wirklich zählt ist die Liebe und Begeisterung für das, was man tut.“, sagt Genswaider (27), die bereits seit ihrem 15. Lebensjahr Filme dreht. „Die Freude an unserer Tätigkeit spüren auch unsere Kunden. Wir möchten ihnen eine angenehme, persönliche Atmosphäre der Zusammenarbeit schaffen.“

Kreativ und sportlich

Dabei legen die drei Jungunternehmerinnen großen Wert auf Individualität und haben sich auf den kreativen und sportlichen Sektor spezialisiert. „Wir sind alle drei selbst sehr an Musik, Sport und Kunst interessiert und möchten uns daher besonders Videos zum Thema Tanz, Musik, Akrobatik, Sport und Theater widmen. Von unseren Kenntnissen in diesen Bereichen lassen wir uns auch gerne für individuelle und kreative Imagevideos inspirieren“, erzählt Ploiner (25).
Erfahrungen in der Branche können die drei bereits viele aufweisen. Kennengelernt hat sich das Trio bei der früheren Zusammenarbeit in einer anderen Filmproduktionsfirma, wo auch die Idee der Selbstständigkeit entstand. „Wir haben den Namen Crossroad Filmproduction gewählt, weil wir uns damals an einer Kreuzung befanden und entscheiden mussten, welchen Weg wir gehen werden.“ erzählt Ploiner. Inzwischen haben sie sich für den Weg der Selbstständigkeit entschieden und seit Juni 2019 besteht das neue, eigene Unternehmen.

Leidenschaft für den Beruf

Von Imagevideos für Unternehmen über das Mitfilmen und technische Betreuen von Veranstaltungen bis hin zu Dokumentationen, Teasern, Online Content und Spielfilmen ist für jeden Anlass etwas dabei. „Für mich gibt es kein besseres Medium als Film, um die Schönheit der Welt festzuhalten.“, sagt Genswaider. Das Filmteam ist sich einig: „Mit Crossroad Filmproduction machen wir unsere Leidenschaft zum Beruf.“

Autor:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.