Wir mit NÖN Zeitung
News

Wir sind in der Zeitung!

"Trio gründet Filmfirma"

Dieser Artikel über uns findet ihr in der 5. Ausgabe der Wr. Neustädter NÖN vom 29.01.2019.

Es hat uns sehr gefreut Doris Damböck von der Presse bei uns begrüßen zu dürfen. Wir haben den Artikel zum Nachlesen für euch abgetippt:

Selbstständigkeit | Drei junge Damen wollen sich in einer Männerdomäne etalieren und gründen demnächst eine eigene Film- und Videoproduktion. Studio kommt nach Theresienfeld

von Doris Damböck

Theresienfeld | Selbstständig mit 25 Jahren ist eine Seltenheit. Nichtsdestotrotz hat sich die Theresienfelderin Alexandra Ploiner dazu entschieden, diesen Weg zu gehen. Unterstützung erhält sie von Victoria Wagner (24) und Madeline Genswaider (27), die sie aus ihrer Studienzeit und der Pflichtpraktika kennt. Zu dritt wollen die jungen Damen voraussichtlich ab März ihre eigene Film- und Videoproduktion gründen.

Einen Namen gibt es schon, wie Ploiner der NÖN verrät: „crossroad filmproduction“. „Wir haben diesen Namen gewählt, weil wir uns momentan auf einer Kreuzung befinden und uns entscheiden müssen, welchen Weg wir gehen werden“, erzählt sie. Das Trio möchte alles rund um Videos (Image, Hochzeit, Bewerbung, Veranstaltungen, Filme usw.) anbieten. Alles von der gemeinsamen Erarbeitung eines Konzeptes mit dem Kunden über das Drehen bis hin zum Schneiden und Nachbearbeiten füllt in den gemeinsamen Aufgabenbereich. Ein Studio wurde gleich gefunden. Das elterliche Wohnhaus hat einen bequemen Keller, der bereits studiogerecht eingerichtet worden ist. Victoria Wagner erzählt, dass es ihnen wichtig sei, dass der Kunde sich wohlfühlt: „Wenn er sich verstanden und gut aufgehoben fühlt, kommt er wieder und empfiehlt uns weiter.“ Wegen ihres jungen Alters machen sich die Damen keine Sorgen. „Wenn man professionell arbeitet, wird man in der Branche auch ernst genommen. Dann spielt das Alter keine Rolle“, erklärt Wagner. Vorurteile der Kunden bestünden nur zu Beginn. Dass die Filmwelt allgemein sehr männerlastig is, stört die Newcomer nicht.

Über das Risiko der Selbstständigkeit seien sie bestens aufgeklärt: „Wir haben noch keine Familien und keinerlei Ausgaben. Wir sind jung und genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um was zu riskieren“, sagt Ploiner. Madeline Genswaider begann bereits mit 15 Jahren erste Filme zu drehen: „Ich erkannte schnell, dass das Filmemachen eine eigene Welt ist, in der man sich nach Lust und Laune austoben kann.“ Das Team ist sich einig: „Wir haben unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht.“

Quelle: Wr. Neustädter NÖN Nr.5, 29.01.19 – NÖ Pressehaus Druck- und VerlagsgmbH – wr-neustadt.NÖN.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.